Die erste Herrenmannschaft

- Kreisliga -

Bild:ersteHerrenmannschaft von links: Uwe Beyer (Mannschaftssprecher), Friedhelm Meier, Jannis Romes, Ulli Bading–Diel, Patrick Morali und Olaf Deutscher

Aufstellung
1.Herren (Kreisliga)
1.Morali, Patrick
2.Senkaya, Serkan
3.Beyer, Uwe
4.Meier, Friedhelm
4.Deutscher, Olaf
5.Romes, Jannis
6.Deutscher, Olaf

Aufstieg mit Verzögerung geschafft

Die erste Herren hat den Meistertitel und direkten Aufstieg in die Kreisliga bei Punktgleichheit von 28:8 mit der Mannschaft vom Heiligenhauser SV zunächst nur knapp aufgrund des leicht schlech­teren Spielverhältnisses verpasst. Am Samstag, den 6. Mai bestritt die Mannschaft in Leverkusen-Schlebusch ein Relegationsspiel um den dritten Aufstiegsplatz gegen den Zweiten der Staffel Nord, TV Voiswinkel. Dieses Spiel ging letztlich knapp mit 6:9 (bei 61:61 Sätzen) verloren. Uwe Beyer und Jan‐Patrick Morali konnten im oberen Paarkreuz ihre Spiele gewinnen und gaben dabei insgesamt je nur einen Satz ab. Friedhelm Meier steuerte einen Punkt dazu und verpasste in seinem zweiten Einzel leider knapp nach 2:0 Führung und 9:9 im dritten Satz einen weiteren Punkt. Den sechsten Punkt holte das Doppel Morali/Deutscher. Olaf Deutscher, Ulli Bading‐Diel sowie Jannis Romes konnten in ihren Einzeln jeweils Sätze aber keine Spiele gewinnen.

Bereits vor dem Relegationsspiel stand fest, dass auch der Verlierer abhängig von Relegationsergebnissen höherer Klassen eine reelle Aufstiegschance hat. Und hier gab es dann auch die für uns passenden Ergebnisse, so dass der Aufstieg in die Kreisliga zwei Jahre nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse und vier Jahre nach dem letzten Abstieg aus der Kreisliga mit etwas Verzögerung gefeiert werden konnte.

SAISONBILANZEN:
 Oberes PaarkreuzMittleres PaarkreuzUnteres PaarkreuzGesamt
Beyer, Uwe28 : 9  28 : 9
Morali, Jan‐Patrick13 : 69 : 4 22 : 10
Meier, Friedhelm9 : 514 : 3 23 : 8
Deutscher, Olaf 3 : 137 : 210 : 15
Bading–Diel, Ulrich1 : 19 : 75 : 815 : 16
Romes, Jannis  12 : 1012 : 10
Schwermer, Norwin  0 : 30 : 3
Zhipeng, Zhang  2 : 02 : 0

Die Bilanzen der etatmäßigen Doppel:
Morali‐Deutscher 13 : 6 / Beyer‐Bading‐Diel 12 : 6 / Meier‐Romes 6 : 7.

Gegen den TV Voiswinkel hatte es bereits im Halbfinale des Dreierpokal eine bittere 1:4 Niederlage gegeben. Hier hatte Jan-Patrick Morali die sechste Partie bereits gewonnen. Das vorangehende Spiel aber wurde von Uwe Beyer nach dramatischem Spielverlauf und insgesamt vier Matchbällen noch im Entscheidungssatz verloren. So hieß es am Ende nur 1:4 statt 3:3. Ein entscheidendes letztes Einzel durch Olaf Deutscher war damit hinfällig geworden. Am Ende stand nur der eine Punkt von Uwe durch seinen Sieg im ersten Einzel auf der Habenseite.

Klassenerhalt bereits zur Halbserie gesichert

Nach acht Siegen musste die 1. Herren im letzten Vorrundenspiel in Steinenbrück unerwartet deutlich mit 3:9 die erste Niederlage einstecken und beendete die Hinserie als Tabellenführer mit 16:2 Punkten. Verfolger SV Heiligenhaus III liegt zwei Zähler zurück, TTC Bärbroich III und SV Neubrück folgen mit vier Punkten Rückstand. Die sehr gute Vorrunde gelang mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung des meist in stärkster Besetzung angetretenen Teams. Mannschaftssprecher Uwe Beyer schaffte mit 15:2 Siegen im oberen Paarkreuz den besten Bilanzwert der gesamten Liga, auch die anderen Stammspieler konnten mit einer positiven Einzelbilanz abschließen (Friedhelm Meier 9:5, Ulli Bading-Diel 7:6, Jan‐Patrick Morali 9:4, Olaf Deutscher 8:2, Jannis Romes 6:3). Im Doppel verbuchten Jan‐Patrick Morali/Olaf Deutscher mit 8:2 die zweitbeste Bilanz in der Liga.

Die Aussichten für eine Verbesserung des Ergebnisses der Wiederaufstiegssaison (21 Punkte, Platz 5) stehen also recht gut, läuft alles optimal, könnte der Aufstieg in die Kreisliga am Ende gelingen.

Im Dreierpokal des Kreises Köln Rechtsrheinisch hat die Mannschaft in der Besetzung Beyer, Morali, Deutscher nach einem Freilos und Auswärtssiegen bei der DJK Quettingen II (4:2) und Post SV Opladen (4:0) das Halbfinale erreicht, in dem sie am 21.01.2017 beim TV Voiswinkel antreten wird

Sportlicher Saisonauftakt geglückt

Wie schon vor drei Jahren mit Lee Bechler muss die 1. Herrenmannschaft wieder kurz vor Beginn der Saison den Tod eines ihrer langjährigen Spieler verkraften. Stefan Winkler, für den es vor dem Spielbeginn eine Schweigeminute gab, verstarb zwei Tage vor dem ersten Meisterschaftsspiel der Mannschaft an seiner unheilbaren Erkrankung. Das Spiel und Ergebnis wurde vor diesem traurigen Hintergrund absolut nebensächlich.

Am Ende gelang ein relativ ungefährdeter 9:4 Sieg gegen den TTC Bärbroich III. Die Punkte holten im Einzel Meier und Beyer je 2, Bading-Diel, Morali und Deutscher je 1, dazu gewannen die Doppel Beyer/Bading-Diel und Morali/Deutscher.

Die ersten Heim- und Auswärtsspiele

Am 2. Spieltag gelang der Mannschaft auch ohne Friedhelm Meier ein ungefährdetes 9:2 bei der SV Heiligenhaus IV. Die Punkte holten im Einzel Beyer 2, Bading-Diel, Morali, Deutscher, Romes und Zhang je 1 sowie die Doppel Morali/Deutscher und Beyer/Bading-Diel.

Am 3. Spieltag ging es gegen TTV Bergisch-Gladbach II. Auch in diesem zweiten Heimspiel gelang unserer Mannschaft ein deutliches 9:4. Die Punkte gewannen Morali 2, Beyer, Meier, Bading-Diel, Deutscher und Romes je 1, dazu die Doppel Beyer/Bading-Diel und Morali/Deutscher.

- Wie schon bei den beiden ersten Heimspielen gab es auch in den beiden ersten Auswärtsspielen das gleiche Ergebnis. Bei den Nachbarn vom TTC Köln-Ostheim, bis zu diesem Spiel auf Platz 2 hinter uns, hieß es am Ende 9:2. Im Einzel holten Beyer 2 und Meier, Bading-Diel, Morali, Deutscher und Romes je einen Punkt, dazu gewannen die Doppel Morali/Deutscher und Meier/Romes.

Rückblick und Ausblick

 Aufstellung (Hinrunde)
1.Herren (1. Kreisklasse)
1.Beyer, Uwe
2.Meier, Friedhelm
3.Bading–Diel, Ulrich
4.Morali, Patrick
5.Deutscher, Olaf
6.Romes, Jannis
7.Winkler, Stefan

Nach dem sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse war der angestrebte Klassenerhalt in der abgelaufenen Saison schnell kein Thema mehr, die Mannschaft konnte sich von Beginn der Saison an in der vorderen Tabellenhälfte behaupten und lange um Platz 2 und damit die Relegation für einen Aufstieg in die Kreisliga mitspielen. Am Ende wurde es „nur“ der 5. Platz, wobei der Rückstand auf Platz 2 lediglich zwei Punkte betrug. Allein drei 7:9 Niederlagen galt es hinzunehmen und verhinderten ein noch besseres Abschneiden.

Wurde die Mannschaft schon zur Halbserie durch Olaf Deutscher im unteren Paarkreuz verstärkt, kommt nun im mittleren Paarkreuz mit Patrick Morali, Vizekreismeister in Einzel und Doppel in der Herren-D-Klasse, eine weitere vielversprechende Verstärkung für die Mannschaft hinzu. Bleibt die Mannschaft von Verletzungen und anderweitigen Ausfällen verschont, erscheint eine neuerliche vordere Platzierung realistisch.

Bild: Friedhelm Meier
Freddy mit vollem Einsatz ...

 

Alles wird allerdings überschattet durch die schwere Erkrankung unseres langjährigen Stammspielers Stefan Winkler, viele Jahre eine feste Größe in der 1. Mannschaft. In der abgelaufenen Saison war er noch dreimal im Einsatz, bevor seine gesundheitliche Situation dies leider nicht mehr zuließ. Hier zeigt sich leider wieder einmal, wie nebensächlich andere Dinge im Vergleich mit Stefans Situation und der seiner Familie, besonders seiner Frau Vanessa und seiner Tochter Milena, werden.

Die Heimspiele der Mannschaft finden normalerweise sonntags ab 10:00 Uhr in der Turnhalle der GGS Hohe Straße, Hohestr. 77–79 in Ensen statt. Zuschauer sind willkommen.

Ansprechpartner der Mannschaft: Uwe Beyer  02203-15383  M.U.Beyer@gmx.de